5 ultimative Buchtipps für emotionale Esser

Du bist auf der Suche nach einem Buch, das dir dabei hilft, deinen emotionalen Hunger zu überwinden? Dann kommen diese 5 Buchtipps genau richtig. Hier findest du eine bunte Mischung aus Erfahrungsberichten und Lösungsansätzen von Experten und ehemals Betroffenen. Und das Tolle ist: Du kannst sie dir über den jeweiligen Link direkt nach Hause bestellen.

1. Die Frau die im Mondlicht aß: Essstörungen überwinden durch die Weisheit uralter Märchen und Mythen – Dr. Anita Johnston

Die US-amerikanische Psychologin Dr. Anita Johnston beschreibt in Die Frau, die im Mondlicht aß auf einfühlsame Weise, wie es zu Essstörungen kommen kann. Dabei nutzt sie einen einzigartigen Ansatz, der dazu einlädt über den eigenen Tellerrand zu schauen und sich tiefer mit der Thematik auseinanderzusetzen. Mit Hilfe von Mythen und Sagen ermutigt sie Betroffene, ihr Essverhalten aus einer ganz neuen Perspektive zu betrachten und den Weg in ein Leben ohne die Essstörung zu wagen. Anitas Leidenschaft für die Symbolik hinter den Essproblemen vermittelt einem das Gefühl, mit diesem schambehafteten Thema nicht allein zu sein. Eine wohlige Atmosphäre, die den Leser beim Schmökern begleitet.

Du möchtest wissen, was sich hinter deinem emotionalen Hunger verbirgt? Dann begib dich gemeinsam mit Anita Johnston auf eine Reise in eine andere Welt.

>> zum Buch „Die Frau die im Mondlicht aß“

2. Sehnsucht und Hunger – Maria Sanchez 

Bis vor wenigen Jahren wusste ich nicht, was sich hinter dem Begriff des emotionalen Hungers verbirgt. Erst durch die Hamburger Heilpraktikerin für Psychotherapie Maria Sanchez wurde ich darauf aufmerksam. Sehnsucht und Hunger wurde mir damals während meiner ambulanten Psychotherapie vorgestellt. Und genau wie alle anderen Patienten war ich sofort davon angetan, denn Marias Ansatz ist verständlich, erfrischend und vor allem ermutigend.

Maria Sanchez, selbst eine emotionale Esserin, bietet eine Innensicht auf die Problematik, die einen schnell ankommen lässt. Sie beschreibt das Konzept des emotionalen Hungers anhand von Fallbeispielen und bietet bereits erste Ansätze zu dauerhaften Lösungen.

Wenn du dich mit dem Thema emotionaler Hunger vertraut machen möchtest, dann ist dieses Buch genau das richtige für dich. 

>> zum Buch „Sehnsucht und Hunger“

3. Intuitive Eating (Intuitiv Abnehmen) – Evelyn Tribole Elyse Resch 

Bei wahrem Hunger essen, was du möchtest, so viel du willst, bis du angenehm satt bist. Und dabei auch noch dein Wohlfühlgewicht halten. Du glaubst das geht nicht? Geht schon.

Die beiden Ernährungstherapeutinnen Evelyn Tribole und Elyse Resch haben mit ihrem Konzept des intuitiven Essens eine regelrechte Revolution gestartet. Ihr Ziel ist es, die natürlichste Form der Ernährung wieder aufleben zu lassen, um Diätgeschädigten dabei zu helfen, leidigen Abnehmprogrammen ein für allemal zu entkommen.

Intuitive Eating (Intuitiv Abnehmen) ist revolutionär, daran habe ich keine Zweifel. Ich selbst ernähre mich seit einigen Jahren intuitiv und würde es nie wieder anders machen. Du möchtest wissen, was es mit dem intuitiven Essen auf sich hat? Dann findest du hier die Links zu den Büchern (auf Englisch und Deutsch): 

>> zum Buch „Intuitive Eating“

>> zum Buch „Intuitiv Abnehmen“

4. Geneen Roth – diverse Buchtitel

Geneen Roth nahm im Laufe ihres Lebens hunderte Pfund zu und wieder ab. Bis sie es Leid war. Als Schriftstellerin und ehemals Diätgeplagte beschreibt sie in ihren Büchern auf amüsante Weise, wie sich ihre Beziehung zum Essen über die Jahre hinweg verändert hat und vor allem: Was sich wirklich hinter ihrem unbändigen Hunger versteckte. Geneen’s Bücher sind unterhaltsam und lehrreich zugleich und gewähren tiefe Einblicke in eine Realität, die vielen von uns bekannt ist.

Wenn wir Schokoriegel in uns hineinschieben, obwohl wir keinen Hunger haben, offenbaren wir ein ganzes Universum aus Hoffnung oder Hoffnungslosigkeit, Glaube oder Zweifel, Liebe oder Angst. – Geneen Roth

Wenn du wissen möchtest, wie Geneen Roth es geschafft ihren emotionalen Hunger zu überwinden, dann solltest du dir unbedingt ihre Bücher zu Gemüte führen. Da ich von all ihren Geschichten restlos begeistert war, findest du hier sogar zwei Bücher zur Auswahl: 

>> zum Buch „Essen ist nicht das Problem“

>> zum Buch „Essen als Ersatz. Wie man den Teufelskreis durchbricht“

5. Essanfälle Adé – Olivia Wollinger

Genaugenommen handelt es sich bei diesem Buch um einen „autobiographischen Ratgeber für ein suchtfreies Essverhalten“, d.h. die Autorin gewährt dem Leser persönlichen Einblicken in ihre eigenen Erfahrungen mit Essanfällen. Gleichzeitig enthält „Essanfälle Adé“ eine Vielzahl an hilfreichen Tipps und Tricks, die Olivia Wollinger leicht verständlich vermittelt.

Du hast Interesse daran, dir vorab einen Eindruck von Olivias Vergangenheit zu verschaffen? Dann schau mal bei Mareike Awe’s Podcast vorbei, sie hat die sympathische Autorin nämlich interviewt: Podcast Episode 48

>> zum Buch „Essanfälle Adé“

>> zum Hörbuch „Essanfälle Adé“

Du kennst noch weitere Schätze rund ums Thema Emotionaler Hunger, die du mit uns teilen möchtest? Dann pack sie unbedingt in die Kommentare. 



Was dich auch noch interessieren könnte:

namastefranzi

Comment on This Post

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.