erfahre mehr über die Gründerin von  

logoneuneu
 

 Über mich 

 
Franziska Krusche ist leidenschaftliche Yogalehrerin mit akademischem Hintergrund in Psychologie. Mit ihrem Konzept von theheartofbalance schlägt sie die Brücke zwischen moderner Wissenschaft und den alten Traditionen des Yoga und dessen Philosophie. 
 
Über ein Jahrzehnt lang litt Franziska unter allen erdenklichen Essstörungen, angefangen bei Magersucht über Bulimie und Binge-Eating bis hin zum Night-Eating. Als Psychotherapeuten sie als austherapiert erklärten, beschloss sie ihr Schicksal selbst in die Hand zu nehmen. Am Tiefpunkt ihres Lebens angekommen lernte Franziska auf ihre innere Stimme zu hören und ihr blind zu vertrauen. Ihre Intuition führte sie wenig später auch zum Yoga. Es war tatsächlich diese ursprünglich indische Praxis, die Franziska ihre ersten Schritte in Richtung Heilung ermöglichte. Obwohl ihr Interesse an den Körperhaltungen (asanas) zunächst nicht allzu groß war, genoss sie die innere Ruhe zwischen den Übungen umso mehr. Noch heute findet Franziska keine Worte für die magischen Momente ihrer ersten Yogastunde auf Bali. Ein Körper, den sie jahrelang als Feind betrachtete, fühlte sich auf einmal vollständig und annehmbar an. 
 
Die Yogapraxis schien einen Knopf zu drücken, der alles auf Anfang zurücksetzte. Probleme, Sorgen und Ängste schienen auf einmal still zu stehen und der Moment – so wie er war – war keine schmerzhafte Erfahrung mehr, sondern friedvoll und ruhig. Von dieser emotionalen Erleichterung gepackt beschloss Franziska die Idee der holistischen Lebensweise, wie sie im Yoga gelehrt wird, für sich weiter zu erkunden. 
 
In der Anfangsphase ihrer Praxis war Franziska weit davon entfernt das Konzept einer Seele wirklich anzunehmen. In einer materiellen Welt gefangen war es ihr gar unmöglich ihren Geist als solchen zu erkennen und ihn vor allem als kraftvolles Werkzeug zu akzeptieren. Jahrelang hielt sie sich selbst in einer Opferrolle gefangen und schenkte jedem ihrer Gedanken glauben. Eine fatale Art und Weise zu leben, wie sie viel später feststellen musste. Voller Zuversicht schritt sie jedoch voran und im Zuge ihrer Heilung konnte sie immer mehr erkennen, dass ihre Essstörung nichts weiter war als eine Manifestation alter Gedankenmuster. Negative Glaubenssätze und Wunden aus der Kindheit drängten sich fortwährend in ihre Gedankenwelt und drückten sich somit jahrelang, Tag für Tag, durch den Teufelskreis aus Hungern, Überessen und Erbrechen aus. 
 

Yoga hat Franziskas Leben verändert – Atemzug für Atemzug.

 
Als die Gründerin von theheartofbalance fokussiert Franziska insbesondere die Behandlung von emotionalen Essstörungen durch Yoga. In ihren Workshops Yoga & Emotionaler Hunger, die sie regelmäßig in Asien und Europa unterrichtet, schafft Franziska einen heilenden Platz, einen Ort an dem viele ihrer Schüler sich selbst zum ersten Mal begegnen.
 
Dank ihres Psychologiestudiums ist es ihr möglich, eine Vielzahl an Techniken und Methoden in ihre Stunden einfließen zu lassen. Ihr Stil umfasst eine entspannende Yin Yoga Praxis mit Atemübungen bishin zu fordernden Stunden mit Elementen des Vinyasa – eine fließende und eher physische Praxis. Für weitere Informationen klick hier. 
 
Franziska liebt es ihre Erfahrungen zu teilen und Betroffenen die Hoffnung zu geben, die man ihr damals nahm. Ihre Arbeit hat zum Ziel Licht ins Dunkle zu bringen, denn auch heute noch sind Essstörungen ein schambehaftetes Thema, das in der Gesellschaft nur wenig Beachtung findet. Zu viele Betroffene werden als hoffnungslose Fälle abgestempelt, wohingegen eine Heilung Franziskas Meinung nach nie auszuschließen ist. Franziskas Anliegen ist es, ihre Schüler zu bestärken, an sich selbst zu glauben und die Kunst der Achtsamkeit für sich zu gewinnen – sowohl auf der Matte als auch im alltäglichen Leben.  
 

„An ounce of practice is worth more than tons of preaching.“

Mahatma Gandhi